www.kontakt-zu-tieren.com
HEIKE TSCHIRNER: Meerschweinchen-Notstation, Tierbuch-Autorin
h.meeris@gmx.de, https://www.facebook.com/heike.link.7

Derzeit haben wir 1 Gnadenhofplatz für einen älteren Kastraten frei!/Stand: 17.04.22

 

EINZELHALTUNG VON MEERSCHWEINCHEN ist tierschutzgesetzwidrig,

da Meerschweinchen Rudeltiere sind und wenn sie alleine sitzen, seelisch vereinsamen! und sogar an Einsamkeit krank werden können und sterben. 

Wir kämpfen seit Jahren gegen diesen Zustand des menschlichen Egoismus, Meeris einzeln zu halten. Der Mensch hat immer eine Wahl, sei es ein Gnadenhof-Rudel in einer MS Notstation oder ein Leihmeeri, das Meeri ist dem Menschen ausgliefert!

 

GNADENHOF-MEERSCHWEINCHEN

Gnadenhof - Meerschweinchen, die meist alt und der krank sind, dürfen hier ihren Lebensabend genießen. Um ihnen die beste Fürsorge zu geben, sind meist häufige Tierarztbesuche unerlässlich und auch lebenslange Medikamentengaben nötig.

 

Für uns sind die Gnadenhof-Meeris eine Herzensangelegenheit, aber auch finanziell

immer sehr belastend...

 

Wir hoffen, das es tierliebe Menschen gibt, die gerne eine Patenschaft über eines unserer Gnadenhof-Meeris übernehmen.Sie können den Betrag selbst bestimmen, es gibt keine Laufzeit. Gerne können Sie auch Patenschaften verschenken.

 

Auch einmalige kleine Spenden helfen uns weiter: Heike Tschirner, Volksbank Erft e.G. IBAN:  DE23 3706 9252 040 177 3010

 

Wenn Sie Interesse haben oder Fragen dazu haben, schreiben Sie mir eine Email:                     

h.meeris@gmx.de

 

Für verantwortungsbewusste Menschen, die einen Gnadenhof-Platz für ihr Meeri suchen: 

Sie übernehmen für Ihr Meerschweinchen bis zu dessen Ableben eine Patenschaft.

Sie erhalten eine Patenschafts-Urkunde und wenn Sie möchten,  wird Ihr Name als Pate unter ihrem Meeri genannt. Sie dürfen auch Ihr Meeri, nach Terminabsprache, besuchen kommen und wenn Sie möchten und Sie einen Garten haben, darf Ihr Meeri nach seinem Ableben, zur Beerdigung in Ihren Garten!

  

Hier leben die Gnadenhof-Meeri und auch die Vermittlungsmeeris, immer in getrennten

Gruppen:

  

  

  

  

   

 

Hier stelle ich Ihnen nun die Gnadenhof-Meeris vor:

 

GNADENHOF-RUDEL 01: Standort Pulheim

Rudel 1) MS Dame Grace, MS Dame Ginger

Rudel 2) Kastrat Montyund MS Dame Caramel  

Rudel 3) Kastrat Stitch und MS Dame Mia

_______________________________________________________________________

 GNADENHOFRUDEL 01:

 

Bei Grace und Ginger ist 1 Platz für einen älteren Kastraten frei!  

 

 

_________________________________________________________________________
 

 

 

Name: GRACE (hieß zuvor Silvia)

Geb. Oktober 2018

Rasse: CH-Teddy

Farbe: grau mit weiß und rubin eyes

Gewicht: kam mit 1473 g. am 01.05.2021 in die Notstation

Zustand: Po verkotet und entzündet, Hoppelgang, was auf Arthrose (durch das Übergewicht) hindeutet.

Flankenatmung - Herz - auch durch das Übergewicht

Grace wurde als Zucht-MS aussortiert, da sie Totgeburten hatte. Verdacht, dass etwas mit den Eierstöcken/Gebärmutter nicht in Ordnung ist und Grace ggfs. kastriert werden muss.

 

Update Mai 2021: Am Sonntag, 16.05.21 holte ich, nachdem im Röntgenbild am 15.5. zwei 

Blasensteine in der Harnröhre sitzend zu sehen waren, diese raus. Sie bekommt nun chin. Heilkräuter gegen den Harngrieß sowie Nieren- und Blasentee. Zudem hat sie chronische Bronchitis

 

Update Juni 2021: Zähne sind ok, Röntgen zeigte eine Fett-Leber sowie das Herz 

vergrößert. Das Sono ergab, dass Grace eine Herzmuskelverdickung hat und der 

linke Herzvorhof nicht in Ordnung ist. Sie bekommt nun Hundeherz-Tabletten und

chin. Heilkräuter gegen die Fett-Leber.

 

PATINNEN: Marlene B. und Ines St.

 

_________________________________________________________________________

 

 

 

Name: GINGER (hieß zuvor Tabby)

Geb. Oktober 2018

Rasse: CH-Teddy

Farbe: grau mit weiß und rubin eyes

Gewicht: kam mit 1325 g. am 01.05.2021 in die Notstation

Zustand: Hoppelgang, was auf Arthrose (durch das Übergewicht) hindeutet.

Flankenatmung - Herz - auch durch das Übergewicht

Ginger wurde als Zucht-MS aussortiert, da sie nicht trächtig. Verdacht, dass etwas mit den Eierstöcken/Gebärmutter nicht in Ordnung ist undGinger ggfs. kastriert werden muss, da sie hormonell sehr auffällig ist.

 

Update Mai 2021: Am Samstagabend, 15.05.21 holte ich, nachdem im Röntgenbild am

15.5. einen sehr großen Blasensteine in der Harnröhre sitzend zu sehen war, diesen raus.

Sie bekommt nun chin. Heilkräuter gegen den Harngrieß sowie Nieren- und Blasentee.Zudem hat sie auch eine chronische Bronchitis.

  

Beim Herzsono kam heraus, dass das Herz stark vergrößert ist und sie nun Hundeherz-

Tabletten bekommt. Weitere Untersuchungen können erst nach ca. 6-8 Wochen gemacht 

werden, da Ginger sehr stressanfällig ist und die Hundeherz-Medi erst anschlagen darf. 

 

Update: 03.08.21: Sono und großes Blutbild

Die ganzen Herzmedis schlagen an, die Herzrhythmus-Störungen haben sich verbessert. 

Es konnte ein Ultraschall von den Organen gemacht werden: beidseitig Eierstockzysten, 

leider zeigten sich auch die Nieren als geschädigt. Das große Blutbild zeigte sich unauffällig. 

 

Ginger wird nun auch Medis für die Nieren bekommen und zum Ende des Jahres 2021 

einen erneuten Ultraschall. 

  

PATINNEN: Marlene B. und Ines St.